Reichsgraf von Kesselstatt | Das Riesling-Weingut


  • Foto: Josephshöfer Riesling Spätlese fruchtsüß
  • Josephshöfer

    Mosel Graach
    Riesling Spätlese
    fruchtsüß
    VDP.GROSSE LAGE®
  • Unglaubliche Eleganz und tänzerische Leichtigkeit umschreiben diese Spätlese. Bereits der verspielte Duft von roten Beeren, reifem gelbem Pfirsich, Litschi und Schiefernoten kündigen das Erlebnis auf der Zunge an. Perfekt ausbalanciert mit voller Frucht, fein zisierlierter...
    Expertise

    Josephshöfer

    Mosel Graach
    Klassifikation
    VDP.GROSSE LAGE®
    Prädikat
    Spätlese
    Lage
    Josephshöfer Monopol
    Geschmack
    fruchtsüß
    Jahrgang
    2007
    Flaschengröße
    0,75 l
    Alkoholgehalt
    7,5 % Vol
    Restsüße
    91,3 g/l
    Säuregehalt
    6,4 g/l
    Passt zu
    leichte, würzige Speisen
    Profil
    Unglaubliche Eleganz und tänzerische Leichtigkeit umschreiben diese Spätlese. Bereits der verspielte Duft von roten Beeren, reifem gelbem Pfirsich, Litschi und Schiefernoten kündigen das Erlebnis auf der Zunge an. Perfekt ausbalanciert mit voller Frucht, fein zisierlierter Säure und Mineralität bereitet dieser Josephshöfer größtes Trinkvergnügen – heute und auch noch in vielen Jahren.
    Bewertung
    Wine Spectator / Bruce Sanderson – 90 Punkte
    Wine Enthusiast – 90 Punkte
    The Fine Wine Review / Claude Kolm – 93 Punkte
    Riesling.de – 90 Punkte
    Wine Review Challenge Singapore 2010 – Bronze
    Robert Parker – 91 Punkte
    Verzehrempfehlung
    Ragouts, Pilze, Pasta in milden Saucen, Geflügel, Wildgeflügel, milde, asiatische Gerichte aus dem Wok, Risotto
    Jahrgang

    Beim Jahrgang 2007 lacht das Winzerherz, denn wann hatten wir jemals einen Jahrgang, der gleichzeitig hervorragende Qualität und gute Mengen hervorgebracht hat. Die Rieslinge sind einmalig. Der Most zeigte sehr viel Frucht mit rassigen, reifen Säuren und einer wunderbaren Mineralität. Im Aroma duften die erstgelesenen Trauben nach Zitrus, später gelesene Weine nach Cassis, reife Birne und Pfirsich. Prägend für die Mineralität und Frucht des Jahrgangs ist die 3 - 4 Wochen frühere Blüte und damit eine besonders lange (150 – 170 Tage) Vegetationsperiode bis zur Lese. Der Sommer war warm, vereinzelt mit Niederschlägen, vor allen Dingen im August. Die Trockenperiode ab September steigerte die Reife und damit  die Qualität der Trauben nochmals entscheidend. Die Botrytis setzte erst in den letzten fünf Tagen der Lese ein.
    Die lagenspezifischen Eigenarten bei diesem Jahrgang kommen wieder besonders zum Ausdruck. Die Spontanvergärung, die aufgrund der guten Nährstoffversorgung sehr gut verlief, unterstützt die Persönlichkeit der einzelnen Weine noch mehr.

  • Jahrgang
    2007
  • Flaschengröße
    0,75 l
  • Art.Nr. 07013413
    24,00pro Flasche
    inkl. 19% MwSt | 32,00 €/Liter
    zzgl. Versandkosten
Enthält Sulfite | Deutsches Erzeugnis | Vor Frost und Hitze schützen

Wappen: Reichsgraf von Kesselstatt